Prüflabor für technische Hilfsmittel zur Rehabilitation und Pflege

Einsatz von Rehabilitations- und Pflegehilfsmitteln

Das Prüflabor der Berlin Cert GmbH bietet unabhängige Prüfungen an technischen Hilfsmitteln zur Rehabilitation und Pflege. Dabei handelt es sich um Produkte, deren Ausstattung, Merkmale und Eigenschaften an die besonderen Bedürfnisse von Personen mit vorübergehenden oder dauerhaften körperlichen Beeinträchtigungen angepasst sind. Sie dienen dazu, den direkten Nutzer und alle beteiligten Personen zu unterstützen. Durch das Ausgleichen von Einschränkungen, Lindern von Beschwerden und Erleichtern der Pflege wird die aktive Teilhabe und ein möglichst selbstständiges Leben des Nutzers gefördert.

Produktgruppen

Die Berlin Cert prüft eine Vielzahl von Produkten und Geräten der Klasse „Technische Hilfsmittel“.

Unser vollständiges Portfolio können sie nachfolgend einsehen:

Auswahl Technischer Hilfsmittel

•    Manuelle Rollstühle, Elektrorollstühle, Elektromobile
•    Gehböcke, Rollatoren, Gehwagen
•    medizinische Betten
•    Buggys, Kinderwagen
•    Sitzschalen-Untergestelle
•    Stehgeräte
•    Treppensteiger
•    Patientenlifter
•    Duschliegen, Duschhocker, Dusch- und Toilettenstühle
•    Badewannenbretter, Badewannensitze
•    Toilettensitzerhöhungen, höhenverstellbare Toilettensitze
•    Wickeltische
•    Haltegriffe, Einstieghilfen, usw.

Neben technischen Hilfsmitteln überprüfen wir zudem Leistungsanforderungen und Sicherheitsvorgaben für eine große Auswahl weiterer Produkte und Komponenten, wie z.B. Kinderwagen, Kinderhochstühle, Fahrräder, Liegeräder, angetriebene Einstellmechanismen, Brems- und Rollsysteme, etc.
Wir realisieren Prüfpläne von kunden- und anwendungsspezifischen Teilprüfungen, über Komplettprüfungen (Komplettpakete von Sicherheitsprüfungen) mit allen anwendbaren Normanforderungen an das zu prüfende Produkt bis hin zu individuellen Erweiterungen von Anforderungen. Grundlage dafür sind u.a. folgende Normen:

Das komplette Prüfangebot unseres Prüflabors für technische Hilfsmittel finden sie am Ende dieser Seite sowie im Geltungsbereich unserer Akkreditierung.
Mit zielorientierter Interaktion, technologischer Expertise und auf Basis unserer langjährigen Erfahrung wickeln wir Ihre Projekte zuverlässig, zügig und effizient ab. Machen Sie den ersten Schritt – unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gern telefonisch (030/ 31425111) oder via E-Mail (reha@berlincert.de) für weitere Informationen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!
NormBezeichnung
DIN EN 12182:2012 Technische Hilfen für behinderte Menschen – Allgemeine Anforderungen und Prüfverfahren
DIN EN 12183:2014 Rollstühle mit Muskelkraftantrieb – Anforderungen und Prüfverfahren
DIN EN 12184:2014 Elektrorollstühle und -mobile und zugehörige Ladegeräte – Anforderungen und Prüfverfahren
DIN EN ISO 11199-1:2000 Gehhilfen für beidarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 1: Gehböcke
DIN EN ISO 11199-2:2005 Gehhilfen für beidarmige Handhabung; Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 2: Rollatoren
DIN EN ISO 11199-3:2005 Gehhilfen für beidarmige Handhabung; Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 3: Gehwagen
DIN EN ISO 11334-1:2007 Gehhilfen für einarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 1: Unterarmgehstützen
DIN EN ISO 11334-4:1999 Gehhilfen für einarmige Handhabung – Anforderungen und Prüfverfahren – Teil 4: Gehstöcke mit drei oder mehr Beinen
DIN EN 60601-2-52:2010 Medizinische elektrische Geräte – Teil 2-52: Besondere Festlegungen für die Sicherheit einschließlich der wesentlichen Leistungsmerkmale von medizinischen Betten
ISO 17966:2016 Hilfsmittel für die Körperhygiene zur Unterstützung der Anwender - Anforderungen und Prüfverfahren
DIN EN 13868:2002 Katheter – Prüfverfahren für die Knickbildung von Kathetern mit Einzellumen und Schläuchen zur medizinischen Anwendung
Folgende ISO-Normenschriften fallen u.a. in den Geltungsbereich der DIN EN 12183 und DIN EN 12184. Diese können auch einzeln durch Sie beauftragt werden.
ISO 7176-1:1999 Rollstühle – Teil 1: Bestimmung der statischen Stabilität
ISO 7176-2:2001 Rollstühle – Teil 2: Bestimmung der dynamischen Stabilität für Elektrorollstühle
ISO 7176-3:2003 Rollstühle – Teil 3: Bestimmung der Wirksamkeit von Bremsen
ISO 7176-4:2008 Rollstühle – Teil 4: Energieverbrauch von Elektrorollstühlen und Elektromobilen zur Bestimmung der theoretischen Reichweite
ISO 7176-5:2008 Rollstühle – Teil 5: Bestimmung der Grundmaße, der Masse und des Wenderaumes
ISO 7176-6:2001 Rollstühle – Teil 6: Bestimmung der Höchstgeschwindigkeit, Beschleunigung und Verzögerung von Elektrorollstühlen
ISO 7176-7:1998 Rollstühle – Teil 7: Messverfahren für Sitz- und Radmaße
ISO 7176-8:1998 Rollstühle – Teil 8: Anforderungen und Prüfungen für statische Festigkeit, Stoßfestigkeit und Dauerfestigkeit
ISO 7176-9:2009 Rollstühle – Teil 9: Klimatische Prüfungen von Elektrorollstühlen
ISO 7176-10:2008 Rollstühle – Teil 10: Bestimmung der Fähigkeit von Elektrorollstühlen Hindernisse zu überwinden
ISO 7176-14:2008 Rollstühle – Teil 14: Antriebs- und Steuerungssysteme für Elektrorollstühle und Scooter – Anforderungen und Prüfung
ISO 7176-15:1996 Rollstühle – Teil 15: Anforderungen an Informationen, Dokumentation und Kennzeichnung
ISO 7176-28:2012 Rollstühle – Teil 28: Anforderungen und Prüfverfahren für Geräte zum Treppensteigen

Prüfanweisungen der Berlin Cert GmbH:

PA 020 Therapierad
PA 021 Dusch- und Toilettenstuhl, Toilettensitz, Badewannensitz, fahrbare Duschliege und Zubehör (mitgeltend ISO 17966:2016)
PA 027 Stehhilfen
PA 029 Fahrgestelle
PA 084 Wannengriffe, Einstieghilfen