ISO 16840-2

Rollstuhlsitze / Sitzkissen –Physikalische und mechanische Eigenschaften von Produkten zur Gestaltung der Gewebeintegrität

Viele Nutzer von Rollstühlen haben ein erhöhtes Risiko für Druckgeschwüre. Ein Rollstuhlsitzkissen hilft hier, die Integrität der Haut zu schützen und dienen so zur Dekubitusprophylaxe.

Die ISO 16840-2 definiert Prüfmethoden und Informationspflichten, um die physikalischen und mechanischen Eigenschaften von verschiedenen Sitzkissen vergleichen zu können. So spielen bei der Qualität etwa das Dämpfungs- und Reibungsverhalten, die Biokompatibilität, und die Formstabilität eine wichtige Rolle.