EN 12183 und EN 12184: Ende der Übergangsfrist für „Rollstuhlnormen“

am 31.03.2017 endete die Übergangsfrist der Normen EN 12183  und der EN 12184. Damit einher ging ein vollumfänglicher Ersatz der Fassungen von 2009 durch die entsprechenden Revisionen des Jahres 2014

Die Herausforderung liegt nun im Umsetzen der geänderten Anforderungen, die neben Rollstühlen auch Toilettenstühle, Schiebehilfen, Sitzschalenuntergestelle, Buggys, Hilfen zum Transfer von Patienten etc betreffen.

Neben einer Verschärfung der grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen werden verschiedene, die Anwendung und das konstruktive Design betreffende Mindestvorgaben und Obergrenzen eingeführt. So wird z.B. der Grenzwert für ein maximales Benutzergewicht auf 250 kg erhöht, es gibt neue Anforderungen und Prüfverfahren für die Dauerfestigkeit und geänderte Grenzwerte für die Kräfte der statischen Festigkeitsprüfung.

Bitte kontaktieren Sie uns, sobald Fragen aufkommen oder Klärungsbedarf entsteht - auch im Zusammenhang mit der Möglichkeit einer Upgrade-Prüfung für Ihr Produkt. Als professioneller Dienstleister verfügen wir über langjährige und umfangreiche Erfahrungen beim Planen und Durchführen entsprechender Projekte und stehen Ihnen jederzeit gern als Partner zur Seite.

Rufen Sie uns gerne unter +49 30 314 – 25111 an oder senden Sie eine E-Mail an Jan Thore Hansen, reha@berlincert.de

Zurück